Startseite  »  Moscheen, Kirchen, Synagogen - drei Religionen, eine Stadt  (64 Fotos)     [SEITE 1 von 4] :: Gehe zu  
  Erste Seite erreicht Erste Seite erreicht      Startseite      Nächste Seite Letzte Seite  
hagiasophia001 * 09.05.2004, 74: Die Hagia Sophia von Üsküdar aus gesehen. Ja, ich bin Romantiker und ich stehe dazu! * 740 x 477 * (72KB)
HagiaSophia002 * 28.12-2004.
Ist halt manchmal diesig in Istanbul. Verkleinert, sonst unbearbeitet. * 740 x 493 * (16KB)
HagiaSophia003 * Nicht nur in der Dämmerung ist die Hagia Sophia wunderschön.    Istanbul, 24.04.2004, 97 * 740 x 493 * (24KB)
HagiaSophia004 * 08.03.2004 Hagia Sophia von Üsküdar aus aufgenommen. 
Seit 1500 Jahren schon kann man von Asien aus diesen Blick (allerdings per Teleobjektiv vergrößert) genießen - ein schicker 3-Master würde auch sehr gut passen ;-) * 740 x 493 * (32KB)
hagiaSophia005 * 1927 wurde sie zum Museum umgebaut, vorher diente sie als Moschee - davon zieren noch die runden Schilde mit einigen der 99 Namen Allahs. 
09.10.2004. * 493 x 740 * (65KB)
  hagiasophia001  
  HagiaSophia002  
  HagiaSophia003  
  HagiaSophia004  
  hagiaSophia005  
hagiaSophia006 * Bevor die Hagia Sophia zur Moschee wurde, war sie Hauptkirche Konstantinopels - bis das 1453 von den Türken erobert wurde. Wie man allerdings an den noch vorhandenen Mosaiken sehen kann, waren die Kirchen ausgenommen von den Plünderungen, immerhin waren sie heilige Orte, die die Türken respektierten - anders als die Kreuzritter einige Zeit früher, sie plünderten vor allem in Kirchen, wie sich das für rechtschaffene Christen damals wohl gehörte. * 493 x 740 * (63KB)
hagiaSophia007 * 09.10.2004 - das erste Mal, dass ich für nur 3 000 000 TL in die Hagia Sophia kam - als Fremdländer zahlt man normalerweise das Fünffache - interessant, dass das auf den englischsprachigen Schildern nicht steht, da steht nur der Preis für Ausländer, aber auf den türkischsprachigen Schildern ist der Unterschied zwischen türkischen Staatsbürgern und Ausländern aufgezeichnet ...
Aber egal, was es kostet, es lohnt sich. * 493 x 740 * (64KB)
hagiaSophia008 * Vor allem in der oberen Galerie sind noch zahlreiche Mosaiken aus dem 10. und 11. Jahrhundert erhalten. Hier Maria mit dem Jesuskind. Rechts und links von ihr der Mosaikstifter, der damalige Herrscher des byzantinischen Reiches und seine Gemahlin - Geldsack und Schriftrolle zeigen unter anderem, dass sie alles zu tun bereit waren, den Glauben mit Geld und Gesetz zu unterstützen. * 740 x 493 * (94KB)
hagiaSophia009 * Aus Zeiten der Nutzung als Moschee stammt auch der Pavillon, in dem der Sultan den Gebeten beiwohnen konnte. * 493 x 740 * (72KB)
hagiaSophia010 * Seit über fünf Jahren habe ich die Hagia Sophia nie ohne Gerüst erlebt - allerdings ist es drei mal umgezogen. Und immer werkeln auf ihm einige Leute, die Malereien und Mosaiken restaurieren ... * 740 x 493 * (70KB)
  hagiaSophia006  
  hagiaSophia007  
  hagiaSophia008  
  hagiaSophia009  
  hagiaSophia010  
hagiaSophia011 * Auch an den kleinen Details ist zu erkennen, wie aufwändig die Hagia Sophia gebaut wurde - die Rohstoffe und Baumeister kamen aus der ganzen, damals bekannten Welt um die größte Kirche dieser Welt zu erschaffen - und das war sie auch lange Zeit und hat noch heute die drittgrößte Kuppel der Welt - und das nach 1500 Jahren voller Kriege und Erdbeben. * 493 x 740 * (66KB)
hagiaSophia012 * Eins der Mosaiken an einem Seitenausgang - geschützt durch eine Glasscheibe, auf dass es auch der Nachwelt erhalten bleibt. * 740 x 493 * (78KB)
hagiasophia013 * 21.07.2004, 150: Hagia Sophia und ein Teil des Sultanspalastes. * 493 x 740 * (116KB)
HagiaSophia014 * 21.09.2004. 
Vom Schiff Karaköy nach Eminönü. Ausschnitt, entfärbt. * 740 x 495 * (54KB)
hagiasophia015 * 740 x 494 * (49KB)
  hagiaSophia011  
  hagiaSophia012  
  hagiasophia013  
  HagiaSophia014  
  hagiasophia015  
hagiasophia016 * 11.09.2004 mal wieder von einem Schiff aus - manchmal ist es windig und dadurch nicht gar so dunstig hier. * 740 x 493 * (49KB)
blauemoschee001 * Blaue Moschee - Das Blau im Namen kommt von den Kacheln im Inneren, nicht weil sie von außen blau wäre. 
Weil Sultan Ahmet sie mit sechs Minaretten bauen ließ, wurden viele Moslems böse, bis Ahmet der Moschee in Mekka, die ja das größte Heiligtum des Islam ist, ein siebtes schenkte, auf dass wieder deutlich wurde, wie wichtig sie war. * 985 x 491 * (96KB)
blauemoschee002 * Sultanahmet Cami - düster ist es hier oft, was aber auch einen gewissen Reiz hat. * 740 x 494 * (125KB)
blauemoschee003 * Blaue Moschee in Grün       04-06-12-0055 * 740 x 502 * (179KB)
sultanahmet001 * 18.09.2004
Ursprünglich als Teil eines Panoramas gedacht.         04-09-18_0053 * 740 x 493 * (43KB)
  hagiasophia016  
  blauemoschee001  
  blauemoschee002  
  blauemoschee003  
  sultanahmet001